Storys

Auge der Fatima - gerade in der Mode- und Schmuckbranche sieht man derzeit dieses Auge häufig.

Doch was bedeutet es genau und wo kommt es her?

Der böse Blick ist bekannt dafür, dass er in Griechenland mindestens seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. eine feste Größe war, als er häufig auf Trinkgefäßen erschien. Das Auge der Fatima ist im Orient sehr verbreitet und trägt in verschiedenen Ländern auch unterschiedliche Namen. (Auge der Fatima, Medusa Augen, Magic Eye). In der Türkei wird es Nazar-Amulett genannt.  Es ist ein Schutzsymbol und soll böse Blicke vom Träger fernhalten.

Auch ich habe mich inspirieren lassen und verschiedene Schmuckstücke, wie Armbänder und Ketten mit dem Auge hergestellt. Vielleicht glauben auch wir ein bisschen daran, den bösen Blick fernzuhalten. Auf jeden Fall sieht es modisch sehr schick aus.

Nachhaltigkeit

Dies ist derzeit DAS Schlagwort, auch in der Modebranche.

Aber was heißt Nachhaltigkeit?

Was sind unser Ressourcen und was ist so „umweltunfreundlich„?

Handtaschen liebevoll hergestellt von Martina